Linien Flug Hin & Rück ab/bis Frankfurt nach Kittlä

ab 27908 Tage
  • Teilnehmer 4-7
  • 04.02.2023 – 11.02.2023
  • Veranstalter: Art & Adventure

Finnland – Höhepunkte der Foto Polarlichtreise

Polarlicht  7 Nächte Polarlichtfotografie satt  Finnlands Wälder Ein Wintertraum – auch am Tag Snow Village Ein Dorf aus Eis

Huskys & Rentiere  Triff die Tiere des Nordens Schneeschuhwandern Für Aktive Die Samen Besuch bei den Einheimischen

Finnland im Februar ist für uns ein Synonym für „Winter Wonder Land“. Die Gäste dieser Reise erwartet ein tief verschneite und damit äußerst fotogene Landschaft. Und der Punkt auf dem I sind die Polarlichter, die oft über den gemütlichen Unterkünften tanzen.

Für die nächsten Jahre sind ansteigende Polarlichtaktivitäten vorhergesagt (12 Jahres Zyklus der Sonne). So bestehen in jeder Nacht gute Voraussetzungen, um das Nordlicht zu sehen und zu fotografieren.

Selbstverständlich bekommt jeder Teilnehmer auch bei dieser Tour eine umfassende Betreuung durch den „Polarlichtflüsterer“ Thomas Kast vor Ort. Er wird in Workshops sein Wissen vermitteln und Ihnen bei der Einstellung an den Kameras helfen. Selbstverständlich kennt er die besten Polarlicht- Fotospots.

Außerdem kann bei dieser Reise auch der Winterzauber Finnlands genossen werden. Verschiedene Winteraktivitäten sind geplant. Von Rentierschlittenfahrten bis zu Husky- oder Schneeschuhtouren ist alles möglich. Teilweise sind diese Aktivitäten im Reisepreis enthalten.

Teilweise können Sie selbst entscheiden, ob Sie die Ausflüge/Aktivitäten mitmachen möchten. Auf jeden Fall ist die Tour eine Woche Winter ein außergewöhnliches Erlebnis.

2023                      Tagesziele                                                                               Übernachtung

04. 02.   Individuelle Anreise nach Kittilä, Fahrt Äksslompolo                       1. Polarlichtnacht

05. 02.   Workshop und Einführung in die Polarlicht-Fotografie                   2. Polarlichtnacht

06. 02.   Besuch im Snow Village                                                                           3. Polarlichtnacht

07. 02.   Rentierschlittenfahrt (optional)                                                             4. Polarlichtnacht

08. 02.   Transfer nach Hetta, Erkundung Gegend                                            5. Polarlichtnacht

09. 02.   Schneeschuhtour und/oder Motorschlittentour (optional)             6. Polarlichtnacht

10. 02.    Besuch bei den Samen/Besuch bei den Schlittenhunden                7. Polarlichtnacht

11. 02.     Fahrt zum Flughafen Kittlä, Heimflug

Enthaltene Leistungen

7 Nächte inkl. Frühstück in landestypischen, gemütlichen und voll ausgestatteten Hütten in Äksslompolo/Hetta

Transfers zu Fotoplätzen laut Reiseausschreibung (Bus mit Heizung, Spikes und Winterbereifung)

Transfer vom und zum Flughafen (nur bei Buchung der Flüge über uns. Wer selbst bucht, kommt gut mit Bussen zum Zielort/Flughafen)

Einweisung in die Polarlichtfotografie mit Foto-Manual und Ausrüstungsliste sowie Bildauswertung & Workshops

Fotofachbegleitung und Reiseleitung vor Ort durch Thomas Kast

Besuch im Snowvillage

Schneeschuhtour

Besuch bei den Samen

Tagesausflüge wie angegeben

Reisesicherungsschein und Veranstalterhaftpflichtversicherung

Zertifikat über CO2-Ausgleich Ihrer Reise

Nicht in den Leistungen enthalten

Flüge + Anreise zum Flughafen

Transfers vom/zum Flughafen – Hotel

Mittagessen, Zwischenmahlzeiten, Abendessen, Getränke

Reiserücktritt-, Reiseabbruch-, Reisekranken- und Reiseunfallversicherung

Polare Ausrüstung, Fotoausrüstung

Hinweis

Flüge

Bei der An-/Abreise lohnt es sich, früh zu buchen. Gerne buchen wir den Flug für Sie. Im Fall einer Stornierung durch die Airlines reisen Sie damit sorgenfrei. Es wird keine Garantie für Reiseleistungen gegeben, sollte ein Teilnehmer, der den Flug selbst gebucht hat, verspätet ankommen.

Versicherung

Bitte ziehen Sie eine Reiserücktrittsversicherung/Reiseabbruchversicherung in Erwägung.

Ausrüstung

Bei Buchung bekommen Sie ausführliche und nicht gesponserte Hinweise für die Ausrüstung in polaren Gebieten und Hinweise zur Fotoausrüstung. Bei Buchung der Reise stehen wir natürlich immer für eine weitere Beratung zur Verfügung.

Ablauf

Die angegebenen Aktivitäten und der Reiseablauf wurden nach dem Wissenstand im Februar 2021 geplant. Sollte es Veränderungen im Ablauf geben (z.B. Änderung der Fahrpläne/Flugpläne), werden wir den Reiseplan entsprechend anpassen oder ändern. Die Wahrscheinlichkeit, Polarlichter auf dieser Tour zu sehen und zu fotografieren, ist sehr hoch. Trotzdem kann keine Polarlichtgarantie gegeben werden, da das Wetter unvorhersehbar ist. Wir behalten uns auch vor, Änderungen im Ablauf vorzunehmen, sollte die Sicherheit, Gesundheit oder der Komfort der Reiseteilnehmer eingeschränkt werden. Es kann auch an den Tagen zu einer Änderung des Ablaufes kommen, wenn das Wetter dies ratsam erscheinen lässt.

Kondition

Wanderungen auf unebenem Gelände erfordern eine reguläre Kondition und eine gewisse Trittsicherheit. Ansonsten wird keine besondere Anforderung an Fitness und Kondition gestellt. Jeder Teilnehmer muss in der Lage sein, mehrere Stunden im Freien zu verbringen. Entsprechende Kleidung muss mitgebracht werden. Eine Ausrüstungsliste wird bei Buchung zur Verfügung gestellt. Zwischendurch ist es möglich, sich im Auto aufzuwärmen.

Fotografische Voraussetzungen

Grundkenntnisse in der Fotografie, vor allem das Einstellen von Blende und Verschlusszeit sowie die Fokussierung sind vorteilhaft, aber nicht notwendig. Es sind auch Anfänger und Nichtfotografen auf der Tour willkommen. Das Polarlicht lässt sich nur mit einem Stativ fotografieren. Dieses muss mitgebracht werden. Die Kameramarke spielt keine Rolle.

Mahlzeiten/Verpflegung

Das Frühstück ist inkludiert. Das Frühstück am letzten Tag ist nur inkludiert, wenn der Rückflug nicht vor der Frühstückszeit des Hotels stattfindet. Alle anderen Mahlzeiten sind nicht im Reisepreis inkludiert. Die Hotels sind zentral gelegen und es gibt viele Möglichkeiten, in der Nähe preiswert essen zu gehen oder sich selbst zu versorgen. Gemeinsames Kochen ist nicht vorgesehen.

Finnland

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/finnland-node/finnlandsicherheit/211624

Einreise/ Stand 25.01.2022

Die Modalitäten einer Einreise nach Finnland hängen vom Infektionsgeschehen im Herkunftsland ab. Deutschland gilt derzeit als Risikogebiet.

Die Einreise aus Deutschland und den Schengen-Staaten nach Finnland ist mit einem der folgenden Nachweise möglich:

  • Nachweis über eine vollständige Impfung oder
  • Nachweis über die Genesung mit einem Nachweis, dass eine erste Impfdosis verabreicht wurde oder
  • Digitales EU-COVID-Zertifikat, das nachweist, dass die Person innerhalb der letzten 6 Monate genesen ist.

Zusätzlich muss ein negatives Testergebnis vorgelegt werden, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Es werden PCR- und Antigentests akzeptiert.

von bis Preis p.Person inkl.Flug EZZ-Aufpreis Motorschlittentour Rentierschlittentour Rail & Fly Reiseleitung
04.02.2023 11.02.2023 2790 € 350 € ca. 100 € ca. 135 € auf Anfrage
Preis p.Person ohne Flug
04.02.2023 11.02.2023 2090 € 350 € ca. 100 € ca. 135 €

Rentierschlittentour: Achtung, die genauen Preise für die nächste Saison standen bei Ausschreibung noch nicht fest. Sollte der Veranstalter die Preise erhöhen, wird dieser Preis angepasst. Da hier der organisatorische Aufwand hoch und die Rentiere nicht immer zur Verfügung stehen, teilen Sie uns bitte bei der Buchung mit, ob Sie die Rentierschlittentour mitmachen möchten.

Reiseverlauf

1. Tag

Die Anreise kann individuell oder mit einem durch uns gebuchten Linienflug erfolgen. Es gibt von vielen Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz Verbindungen nach Kittilä.  Je früher man bucht, desto preiswerter sind die Flüge.  Der Treffpunkt bei einer Individualanreise (Sie buchen den Flug selbst) ist das Hotel Wer mit der Gruppe kommt, wird am Flughafen abgeholt.  Genaue Angaben folgen bei Buchung der Reise.  Schon am ersten Tag besteht die Möglichkeit, das Polarlicht in der Nähe der Unterkunft zu fotografieren.

2. Tag

Nach dem Frühstück des zweiten Tages erfolgt eine Einweisung in die Polarlichtfotografie. Anhand von Beispielen werden die unterschiedlichen Situationen durchgespielt und natürlich auch die Einstellungen an der Kamera geübt. Der Nachmittag steht dann zur freien Verfügung, bevor die Vorbereitungen zur ersten PL-Nacht getroffen werden. Warme Overalls können vor Ort geliehen werden. Wir empfehlen aber die Mitnahme von eigener Winterbekleidung (siehe Ausrüstungsliste).

3. Tag

Äksslompolo hat ein tolles Snowvillage mit wunderschönen Eis- und Schneeskulpturen, Wandgemälden und Lichtinstallationen zu bieten. Und genau das besuchen Sie heute. Selbstredend, dass Sie die Kamera mit dabeihaben sollten und fantastische Bilder garantiert sind. Dann wird es wieder ernst. Die nächste Polarlichtnacht steht an.

4. Tag

Sind Sie schon einmal mit Rentierschlitten gefahren? Wie der Weihnachtsmann, der ja bekanntlich hier im Norden sein Quartier hat, können Sie auf von Rentieren gezogenen Schlitten durch die finnische Wildnis gleiten. Das ist ein wunderschönes Erlebnis in der Stille der Natur in einem Winterwald. Anschließend werden am Lagerfeuer Geschichten erzählt und ein nordischer Snack in einem Zelt gereicht. Thomas übersetzt die Geschichten gerne. Es ist gemütlich und oft darf man auch die Rentiere füttern. (Aktivität ist optional, wird aber sehr empfohlen. Der Preis liegt bei ca. 135,– Euro p. P.) Die dritte Polarlichtnacht folgt.

5. Tag

Nach dem Frühstück erfolgt ein Quartierwechsel. Die Fahrt nach Der Ort Hetta liegt im Zentrum des finnischen Fjellgebietes und in der Nähe zur norwegischen Grenze. Unserer Meinung nach ist dies eines der besten Gebiete für die Polarlicht-Beobachtung und -Fotografie. Neben spektakulären und meist tief verschneiten Landschaften kann man auch hier viele Winteraktivitäten unternehmen. Am Abend geht es wieder auf Polarlichtjagd.

6. Tag

Sind Sie schon mal mit Schneeschuhen gelaufen? Oder haben Sie schon mal ein Snowmobil gesteuert? Sie können heute mit Ihrem Guide eine Schneeschuhtour unternehmen und wer möchte, kann auch versuchen, einen Snowmobil selbst zu steuern (optional). Es besteht außerdem die Möglichkeit, in einem Schlitten sich von einem Snow-Mobil in die Winterlandschaft ziehen zu lassen. Spaß und gute Bilder bringt das allemal. Und am Abend werden wieder Nordlichter geschaut …

7. Tag

Nordskandinavien ist die Heimat der Samen. Als Rentierzüchter leben sie hier seit Jahrhunderten als Halbnomaden. Im modernen Finnland sind die Samen aber sesshaft geworden. Ihre Kultur und Geschichte sind jedoch nicht vergessen. Und genau davon möchten Ihnen die Einheimischen heute etwas vermitteln. Ein Besuch bei einer Samenfamilie steht heute auf dem Programm. Sie werden Aktivitäten wie Lasso werfen oder vielleicht den Gesang der Samen (Joik) erleben, hören und fotografieren können. Am Abend steht die letzte Polarlichtnacht an.

8. Tag

Am letzten Tag erfolgt der Transfer zum Flughafen und der Rückflug in die Heimat